SW-Entwicklung und Implementierung

C++ Grundlagen

C++ ist nach wie vor eine der am meisten verbreiteten objektorientierten Programmiersprachen und wird sowohl in der Systemprogrammierung als auch in der Anwendungsprogrammierung eingesetzt. Die Möglichkeit, effiziente, maschinennahe Programmierung mit den mächtigen Sprachmitteln objektorientierter und generischer Programmierung zu kombinieren, macht C++ für viele Anwendungsbereiche interessant.

Obwohl die Sprache schon in den 80-er Jahren entwickelt wurde, gibt es erst seit 1998 eine gültige ISO/IEC Norm für C++, die 2006 und 2011 auf den neuesten Stand gebracht wurde. 
Unsere Themenauswahl zu C++ Grundlagen richtet sich an Entwickler, die bisher keine oder nur geringe Erfahrung mit C++ sammeln konnten. Meist haben Entwickler bereits einen recht fundierten C-Hintergrund, bevor sie nach C++ wechseln, oder haben bereits mit Java oder C# Erfahrungen gesammelt Dem Übergang von C zu C++ und dem Vergleich zu C kann besondere Rechnung getragen werden.
Alle wichtigen Elemente des neuen Standards C++11/14 werden vorgestellt.

Themenauswahl

  • C++ im Überblick: Historie, Versionen
  • Objektorientierte Programmierung
  • Variablen, Zeiger, Referenzen
  • Einfache Objekte
  • Klassen
  • Operationen
  • Vererbung
  • Überladen von Operatoren
  • Struktur von Programmen
  • Namespaces
  • Dynamische Speicherverwaltung und Smart Pointers
  • Fehlerbehandlung (Exceptions)
  • Parametrisierte Klassen und Funktionen (Templates)
  • Die Standardbibliothek
  • Laufzeit- und Speicherverhalten von C++
  • Programmiertechniken für Embedded Systems

Telefon: 07247-954550
info@maurer-treutner.de